TransAtlantik-Dialog
TransAtlantik-Dialog
Portfolio
Zu meiner Person
Kontakt
Impressum

Zur Person 

Tina Höfinghoff ist die Gründerin des TransAtlantik-Dialogs. Sie ist überzeugte Transatlantikerin und verfügt über langjährige Erfahrungen im Bereich der transatlantischen Beziehungen.

Zuletzt als Direktorin des Amerika Haus e.V. Nordrhein-Westfalen war sie zunächst als Adminstrative Director beim Munich Intellectual Property Law Center (MIPLC) tätig und Projektmanagerin einer Kommunikations- und Beratungsagentur für Change Management & Event Planung.

In ihrer Eigenschaft als ehemalige geschäftsführende Direktorin des Amerika Haus e.V. Nordrhein-Westfalen hat sie die transatlantischen Beziehungen im Land Nordrhein-Westfalen maßgeblich weiterentwickelt und das Amerika Haus als die transatlantische Plattform in NRW ausgebaut. Insbesondere die Ausweitung der Unternehmenskooperationen und Projekte mit transatlantischen Organisationen standen in ihrem Fokus.

Als Direktorin war Frau Höfinghoff mehrfach in den Medien vertreten und hat als Referentin und Moderatorin zu verschiedenen aktuellen transatlantischen Themen Stellung genommen und mit anderen hochkarätigen Gästen aus Wirtschaft, Politik und Medien diskutiert.

Frau Höfinghoff verfügt über einen Master-Abschluss der Contemporary TransAtlantic Studies der University of North Carolina Chapel Hill (USA), University of Bath (UK) und der Freien Universität Berlin und einen Diplom-Abschluss der Kulturwirtschaft der Universität Passau mit anglo-amerikanischem Schwerpunkt. Sie ist Absolventin des “Advanced Management Program 2012/2013” der Business School IESE, das im Financial Times Ranking als "#1 Senior Executive Education Program" geführt wird und ist Manfred-Wörner-Fellow 2010 (Seminar für deutsch-amerikanische Führungskräfte des Bundesministeriums der Verteidigung und des German Marshall Fund of the United States).

Bei zahlreichen Auslands- und Forschungsaufenthalten vor allem in den USA u.a. am Center for Transatlantic Relations (SAIS) in Washington D.C. konnte Frau Höfinghoff ihr Netzwerk weiter ausbauen und wissenschaftliche Fragenstellungen vertiefen, insbesondere zu außen- und sicherheitspolitischen Themen.